Als Hochzeitsfotograf sehe ich ab und zu, dass Brautpaare große Kompromisse eingehen und im Vorfeld Zugeständnisse machen (Heavy-Metal-Musiker die Walzer tanzen müssen, die Brautmutter checkt IHRE Lieblingsvisagistin, der Papa sagt man kann doch die Tante Trude nicht nicht einladen). Ich finde das sollte nicht sein. Jeder sollte so heiraten wir er/sie will und sich vor allem an seinem Hochzeitstag nicht verstellen und verbiegen müssen.

Verena und Jochen haben sich gedacht: Wenn wir vegetarisch-vegan leben, dann schaffen das unsere Gäste auch für einen Tag – und gut war’s, alle waren zufrieden, vor allem ich. Normalerweise sieht man mich nur Erdäpfelsalat mampfend auf den Hochzeiten, die ich begleite. Doch diesmal hab ich so richtig reinhauen können, dreigängiges Menü schallala! 😉 Da macht’s fotografieren gleich nochmal so viel Spaß. Und Fotos gibt’s auch:

 

makeup/hair: Julia Mikulitsch

Leave A

Comment


*