Update Marokko Tag 40

Guelmim – Tafraout – Guelmim – Sidi Ifni – Taroudannt – Agdz – Todra – Merzouga – Todra – Sidi R’Bat

Seit vierzig Tagen unterwegs. Eigentlich war mein Plan wöchentlich ein Update hier zu machen. Aber das Leben kam dazwischen. Beziehungsweise das Reisen. Es ist gar nicht mal so einfach mal etwas Ruhe und genug Internet zu finden, um ein paar Bilder hochzuladen.

Jedenfalls sind wir die letzten Wochen nicht nur faul rumgesessen.

Zuerst schon noch ein paar Tage in der Oase bei Guelmim. Dort waren wir mit Doreen und Sven (@kasteninblau) bei Kahlid zum Essen eingeladen und ich durfte mir abschauen wie man so Tee macht in Marokko.

Dann waren wir schon ein paar Tage klettern. Zuerst in Tafraoute, was für uns gleich mal ein Disaster war da wir unsere Fähigkeiten total überschätzt haben und auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurden. Klettern in Marokko ist halt doch nicht so einfach wie in der Halle in Österreich. 😉

Aber: zwei Wochen später waren wir dann in der Todraschlucht und wurden dort belohnt mit ein paar wundervollen Tagen auf Kalkstein. Mittlerweile fühlen wir uns so sicher dass wir es bald nochmal auf den Granitblöcken in Tafraoute probieren werden. Dort haben wir nämlich nochmal ein Treffen geplant mit @kasteninblau zum Knödelkochen und Pizzabacken und was uns sonst noch alles einfällt (ich muss ja auch noch Sfenj machen!)

Ja, was war sonst noch? Wir haben kurz die Wüste durchkämmt. In Merzouga. War super. Ich war ja schon mal vor 15 Jahren am anderen Ende der Sahara und wollte unbedingt wieder mal zurück. Auch wenn Marokko ja nur ein bisschen an der Sahara kratzt ist das Erlebnis gegeben.

Auch in Sidi Ifni haben wir ein paar Tage verbracht. Dort waren wir das letzte Mal für vier Monate und so war klar dass wir schauen was sich so verändert hat. Es gibt eine neue Art von Sfenj. Lecker. 😉

Posted in travels and tagged , , , , , , , , , , , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.